Goldene Milch mit Protein

Goldene Milch mit Protein
Inhalt

Beschreibung

Für eine Portion (eine goldene Milch)

All over Instagram sieht man sie, die #GoldenMilk. Manchmal heißt sie auch Kurkuma Latte. Hier findest Du das Rezept für Goldene Milch mit einer Extraportion Protein. Leuchtend goldgelb, intensiv duftend und mit angeblichen Heilkräften: Einer der größten Instagram-Hypes der Zeit ist mit Sicherheit die Goldene Milch. Etwas weniger prachtvoll aber dafür viel präziser klingt ihr anderer Name, Kurkuma Latte. Dahinter steckt ein altes, ursprünglich ayurvedisches Rezept, das in der traditionellen indischen Medizin als reinigend, anregend und heilend gilt. Wir finden es vor allem super lecker und besonders in der kalten Jahreszeit wohltuend und wärmend.

Mit diesem Rezept ist die Goldene Milch innerhalb weniger Minuten zubereitet, schmeckt wunderbar rund und enthält zusätzlich wichtige Vitamine, Mineralstoffe und natürlich Protein. Durch den Zimt bekommt die Goldene Milch dann eine weihnachtliche Spekulatius-Note – allerdings ganz ohne den bitteren Beigeschmack der Reue. Yay!

Nährwerte pro Portion

271

Kalorien

30 g

Protein

15 g

Kohlenhydrate

7 g

Fett

Zutaten

  • 3 EL
    SHEKO Pulver Vanille
    CHF 31.00

    Tax included.

    plus shipping

    SHEKO Shake Vanille
  • 1 TL
    Ingwer, frisch
  • 300 ml
    Milch (1,5 % Fett)
  • 1 TL
    Kurkumapulver
  • 1/4 TL
    Zimt
  • 1/4 TL
    Pfeffer, frisch gemahlen

Pfeffer - wirklich?
Die Kombination aus Süße und Schärfe klingt vielleicht erstmal ungewöhnlich, ist in vielen asiatischen Landesküchen aber vollkommen normal. Durch den Pfeffer kann der Körper Kurkuma viel besser aufnehmen.

Zubereitung

Ein kleines Stück Ingwer auf einer Küchenreibe möglichst fein raspeln. Einen Teelöffel davon mit der Milch in einen Topf geben und unter Rühren kurz aufkochen lassen (Achtung: Milch kocht am liebsten direkt über).

Den Topf vom Herd nehmen, die Milch einen Moment abkühlen lassen und dann SHEKO Pulver Vanille mit dem Kurkumapulver einrühren. Mit Zimt und Pfeffer abschmecken, nur bei Bedarf etwas nachsüßen. In ein Glas geben und am besten warm genießen.

Schritt 1 von 2